Next Games

BasKid werden!

Die Basketball-Abteilung des SFB 94 e.V., Basket Brandenburg bietet eine Plattform für ball-interessierte Kinder und Jugendliche, sich mit dem Basketball anzufreunden und vielleicht den weiteren sportlichen Weg mit dem orangenen Leder zu gehen.

Das Havelland-Derby zum Playoffstart

Geschrieben von: P. Schöttler 12.02.2016 14:22 Uhr

An diesem Samstag reisen die Brandenburger Basketballer des SFB 94 e.V. nach Rathenow, um dort gegen die Red Eagles ihr erstes Playoffspiel zu absolvieren. Nach einer gelungenen, regulären Spielzeit und dem damit verbundenen 2. Tabellenplatz für die Baskets geht es nun in der Runde der besten 4 Mannschaften der Saison in einer Hin- und Rückrunde um den Aufstieg in die Regionalliga. „Es geht bei 0 los. Wir müssen noch einmal eine Schippe drauf legen, um bei diesen Top-Mannschaften bestehen zu können.“, fasst Trainer Schöttler die derzeitige Situation zusammen. Zu den weiteren Gegnern gehört neben den Red Eagles die BG Lauchhammer, die als besonders eingespieltes Team zu glänzen wissen. Als viertes Team gesellt sich kein geringerer als die Drittligareserve des RSV Stahnsdorf zu den Mannschaften, die um das große Ziel „Aufstieg“ kämpfen. Die RSV-Bubis gespickt mit Jugendnationalspielern und Youngsters mit Drittligaerfahrung gilt als wohl talentiertestes Team der Schlussrunde. Interessant wird es sein zu sehen, ob die fehlende Erfahrung der Randberliner zu einem Faktor in den Playoffs wird.

Weiterlesen: Das Havelland-Derby zum Playoffstart

Geschrieben von: F. Schöttler 02.02.2016 06:40 Uhr

Das Spiel am letzten Spieltag der regulären Saison stand für die Baskets und ihren Gegner aus Fürstenwalde unter klaren Vorzeichen. Während die Brandenburger schon am letzten Spieltag die Playoffs perfekt gemacht haben, stand für die Fürstenwalder schon fest, dass sie als 5. der Saison in die Abstiegsrunde mussten. Verzichten mussten die Baskets bei dem Unterfangen auch das letzte Spiel der bisher erfolgreichen Runde siegreich zu bewältigen ohne ihre Stammkräfte Bronnert und P. Schöttler, die von Köpke und Büttner ersetzt wurden.
Trainer Florian Schöttler begann das erste Viertel mit einer vollkommen neuen ersten Fünf, so durften die diese Saison bisher am effektivsten agierenden Brandenburger Rosenkranz, Jagla und Dignas erstmal auf der Bank Platz nehmen und überließen Lochner, Gerike, Altenkirch, Trapp und Nzana das Feld. Der Beginn gestaltete sich dementsprechend holprig, beim Stand von 2:5 folgte die erste Auszeit der Havelstädter, war in der Offensive trotz guter Raumaufteilung doch wenig zustande gebracht worden. Besonders das Zusammenspiel und die Bewegung des Balles machte den Brandenburgern Probleme. Leider wollte der Schalter trotz erkannter und angesprochener Fehler nicht so wirklich umkippen, sodass es ausschließlich der guten Verteidigungsleistung zu verdanken war, dass man mit lediglich 4 erzielten Pünktchen „nur“ auf einen 4:12 und damit einen 8 Punkte Rückstand zur Viertelpause blickte. Die nötige Wende brachten dann auch die angesprochenen Dignas, Jagla und Rosenkranz, welche ihrerseits 4, 6 und 3 Punkte zu einem furiosen 13:0 Lauf im zweiten Viertel beisteuerten. Spielstand 17:16.

Weiterlesen: Generalprobe für die Playoffs geglückt

Letzte Generalprobe vor den Playoffs

Geschrieben von: P. Schöttler 29.01.2016 14:11 Uhr

An diesem Samstag werden die Havelstadtbasketballer des SFB 94 e.V. ihre letzte Generalprobe vor den Playoffs in eigener Halle am Marienberg absolvieren. Ab 18:00 Uhr geht es für die Mannschaft um Trainer Schöttler gegen die Wood Street Giants aus Fürstenwalde vor allem darum Selbstvertrauen für die ab dem 13.02. anstehenden Playoffs zu sammeln. „Wir sind zwar schon qualifiziert, müssen aber dennoch unseren Spielrhythmus halten und werden daher mit dem größtmöglichen Engagement herangehen.“, verspricht Kapitän Dignas den Fans auch für Samstag eine aufopferungsvolle Leistung. Der Gast aus Fürstenwalde ist trotz der verpassten Playoffs in diesem Jahr als starke Mannschaft mit einer guten Spielanlage einzuschätzen, bei denen insbesondere die Aufbauspieler Paul Schulz und Steven Pflug herausragen. „Sie werden uns alles abverlangen und wenn wir unsere Leistung nicht abrufen, dann können sie uns auch schlagen“, warnt Trainer F. Schöttler vor den Randberlinern. Fehlen werden den heimstarken Baskets (4:1 Siege in Heimspielen) die beiden Flügelspieler Bronnert und P. Schöttler, die aber mit Beginn der Playoffs wieder zum Team stoßen werden.

Weiterlesen: Letzte Generalprobe vor den Playoffs

Seite 6 von 98

Förderer des Vereins