Next Games

Latest Results

BasKid werden!

Die Basketball-Abteilung des SFB 94 e.V., Basket Brandenburg bietet eine Plattform für ball-interessierte Kinder und Jugendliche, sich mit dem Basketball anzufreunden und vielleicht den weiteren sportlichen Weg mit dem orangenen Leder zu gehen.

Teamleistung bringt den Sieg

Baskets mit starker Defensivleistung zum Sieg

Am vergangenen Samstag trafen die bis dahin deutlich unter ihren Möglichkeiten agierenden Brandenburger auf den Tabellenführer der Oberliga Brandenburg. Die Akteure der WSG Fürstenwalde führten souverän die Tabelle mit 6 Siegen aus 7 Partien an und somit waren die Rollen offensichtlich schon verteilt. Der Trainer der Baskets musste weiterhin verletzungsbedingt auf J.Trapp und S.Korinth verzichten, sowie auf A.Laffo der zeit bedingt nicht am Spiel teilnehmen konnte. Aber auch die WSGler traten deutlich dezimiert an und mussten anscheinend auf ihre komplette Centerriege verzichten, wobei sich wohl das fehlen von N.Gabriel als der gewichtigste Ausfall darstellte.

Trotzdem waren die Baskets gewarnt und wollten die Gäste nicht ins Spiel finden lassen, man wollte unbedingt verhindern schnell in einen Rückstand zu geraten und diesem wieder hinterher zu laufen. Der Trainer fand anscheinend genau die richtigen Worte, denn seine Mannschaft agierte hellwach in der Verteidigung und setzte die Gäste schnell unter Druck. Es gelang den Baskets die Fürstenwaldener zu einer schlechten Wurfauswahl zu zwingen und man konnte auch den ein oder anderen Pass abfangen. In der Offensive startete man nun auch durch und konnte das 1.Viertel mit 17:8 für sich entscheiden. In der Pause forderte der Trainer noch mehr Einsatz und den unbedingten Willen für den Sieg zu kämpfen und das Team setzte die sofort um. Man gab keinen Ball verloren und setzte in der Verteidigung noch eine Schippe drauf und daraus resultierende "Sprungball" Entscheidungen führten folgerichtlich zu mehreren Ballgewinnen. Offensiv sahen die Bemühungen der Gäste oft recht planlos aus und endeten wiederholt in gezwungenen Aktionen die nicht zum Erfolg führten. Die Brandenburger hingegen spielten befreit auf und bewiesen ein ums andere Mal ihr vielseitiges Offensivspiel. In dieser Phase war es die stark aufspielende Bank der Baskets die für Punkte sorgte (Jagla 9, Frenzel und Bronnert je 6 Punkte). Es stand also ein verdientes 46:23 aus Sicht der Hausherren auf der Anzeigetafel und es war zu erahnen das, dass eine kleine Vorentscheidung sein könnte.
In der Halbzeitpause mahnte Trainer Altenkirch jetzt nicht locker zu lassen und die Intensität weiter Aufrecht zu erhalten, um das Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. Die Gäste wollten sich jedoch nicht kampflos ergeben und formierten ihre Verteidigung von Beginn an zu einer Halbfeldpresse um. Der Ballvortrag der Havelstädter begann nun unkonzentriert zu werden und immer wieder verlor man den Ball oder fabrizierte Fehlpässe die von den WSGlern abgefangen wurden. Dennoch konnten die Gäste kaum nennenswertes aus der Schwächephase der Hausherren machen und der 3. Spielabschnitt ging deshalb nur knapp mit 22:18 an die Gäste aus Fürstenwalde.
Vom Trainer aufgerüttelt wollten es die Baskets nun besser machen, jedoch gelang dies nur bedingt. Man bracht den Ball zwar nun besser über die Mittellinie, konnte aber dennoch im Abschluss nur schwierige Würfe gestalten die selten ihr Ziel fanden. In dieser wiedereinmal schwierigen Situation bewies das Team aber enormen Kampfgeist und stemmte sich in der Verteidigung gegen die letzten
Bemühungen der Gäste und brachte dann verdient den Sieg vor heimischem Publikum nach Hause. Es war eine starke Teamleistung der Baskets die diesen Sieg möglich machte und die hoffentlich auch für weitere Siege sorgen wird. Der Endstand von 78:58 zeigt das noch etwas möglich ist in dieser schwierigen Saison.
Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans und bei den Cheering Hawks, die uns wiedereinmal phänomenal unterstützt haben. Das nächste Spiel der Baskets Herren 1 findet am 18.12.2010 wieder in der heimischen Dreifelderhalle am Wiesenweg statt und dann wird der RSV Stahnsdorf zu Gast in Brandenburg sein.

 

Es spielten für die Baskets:
M.Jagla (13 Punkte), S.Buhtz (20), S.Dignas (-), B.Suckrow (5), S.Bronnert (6), B.Koch (7), S.Beilfuß (4), C.Gerike (7), C.Rosenkranz (9), D.Frenzel (7)

Geschrieben von: O. Altenkirch 05.12.2010 21:16 Uhr

Förderer des Vereins