Next Games

Latest Results

BasKid werden!

Die Basketball-Abteilung des SFB 94 e.V., Basket Brandenburg bietet eine Plattform für ball-interessierte Kinder und Jugendliche, sich mit dem Basketball anzufreunden und vielleicht den weiteren sportlichen Weg mit dem orangenen Leder zu gehen.

Baskets gewinnen auch 2. Wochenendauftritt in der Fremde

ImageNachdem man tags zuvor mit 92:73 in Schwedt siegreich war, blieb für die 1. Herren der Baskets aus Brandenburg wenig Zeit zu regenerieren. Nur knapp 24 Stunden später musste man erneut wieder auf dem Parkett stehen und diesmal führte die Reise zum Nachholspiel nach Lauchhammer.

Gegen die heimische BG wollten die Akteure um Spielertrainer Oliver Altenkirch die positiven Eindrücke aus der Begegnung in Schwedt unbedingt bestätigen und den Einzug in die Playoffs (Meisterschaftsrunde) perfekt machen. Trotz Problemen bei der Anreise fanden die Baskets schnell ins Spiel und konnten das Aufeinandertreffen mit 75:54 für sich entscheiden. Doch im Vorhinein mussten die Brandenburger einen kleinen Schockmoment hinnehmen, 1 Auto blieb auf der Autobahn liegen und somit verzögerte sich die Anfahrt enorm. Erst 15 Minuten vor Spielbeginn erreichte man die Halle und musste zudem auf Benny Koch, den Fahrer des Pannenauto's verzichten. Dennoch fanden die Gäste aus der Havelstadt recht schnell zu ihrem Spiel und hielten die Begegnung nach 6 Minuten ausgeglichen (8:8). In der Folge stand man dann defensiv stabiler und konnte ein ums andere mal per Schnellangriff erfolgreich punkten. Jochen Trapp und Bastian Suckrow punkteten für ihr Team und auch Centerspieler Stephan Buhtz traf seine freien Würfe aus der Halbdistanz. Mit einem 15:4 Lauf zum Ende des 1. Spielabschnittes gelang es damit, sich etwas abzusetzen. Auch zu Beginn von Viertel Nr. 2 fanden die Hausherren nicht das richtige Mittel gegen die Brandenburger Defensive und somit wuchs der Vorsprung der Baskets weiter an. 38:18 lautete es nach 16 absolvierten Minuten und grossen Anteil hatten daran erneut Buhtz und Alexis Laffo, die zu dieser Phase ihre offenen Halbdistanzwürfe traumwandlerisch sicher verwerteten. Beim Stand von 42:24 aus Sicht der Havelstädter wechselten dann die Teams die Seiten. In der Pause hatte Trainer Altenkirch nur wenig zu bemängeln aber appellierte dennoch an sein Team, nun nicht an Intensität nachzulassen. Nur all zu oft startete man in dieser Saison verschlafen in die 2. Halbzeit und dies sollte heute vermieden werden. Und er sollte Recht behalten. Zwar erzielte man die ersten beiden Punkte im 3. Viertel doch Lauchhammer konterte mit einem kleinen 6:0 Lauf und bewies, dass sie keineswegs bereits aufgegeben hatten. Die Baskets waren nun also gewarnt und agierten weiterhin konzentriert. Geduldig versuchte man die freien Mitspieler anzuspielen und für offene Wurfchancen zu sorgen. Wiederum Laffo setzte sich mehrmals gut durch und punktete. Der Vorsprung pendelte sich gegen Ende von Viertel Nr. 3 wieder auf dem alten Level ein und so gingen die Brandenburger mit einer halbwegs beruhigenden 54:38 Führung in die abschliessende Viertelpause. Erneut starteten aber die Gastgeber besser in den finalen Spielabschnitt und verkürzten den Rückstand schnell wieder bis auf 12 Punkte (59:47, 34. Spielminute). Ein noch stärkeres Aufbäumen liessen die Baskets dann aber nicht mehr zu. Clever spielte man auch die Zonenpresse der Spieler aus Lauchhammer aus, welche sich dann oftmals nur noch durch ein Foulspiel behelfen konnten. Sicher wurde von der Freiwurflinie gepunktet und somit hielt man den Gegner wieder auf Distanz. Mit einem weiteren 16:7 Lauf beendete man schliesslich die Begegnung und konnte am Ende einen souveränen Auswärtserfolg bejubeln. Gleichzeitig sicherten die Baskets somit eines der begehrten Tickets für die Mitte Februar beginnende Meisterschaftsrunde, in der die 4 besten Mannschaften der Hauptrunde dann den Meister der Oberliga Brandenburg ausspielen werden. Das Minimalziel der Spielzeit ist damit also vor dem letzten Spieltag am kommenden Wochenende erreicht. Zum Abschluss der Hauptrunde treffen die Baskets dann nochmals daheim auf die BG Schwedt.


Es spielten für die Baskets: David Seibert (-), Matthias Jagla (5), Stephan Buhtz (16), Dirk Engelmann (8), Bastian Suckrow (18), Jochen Trapp (8), Oliver Altenkirch (-), Sebastian Gensel (2), Alexis Laffo (18)


DE


Geschrieben von: DE 24.01.2010 22:26 Uhr

Förderer des Vereins