Next Games

Latest Results

BasKid werden!

Die Basketball-Abteilung des SFB 94 e.V., Basket Brandenburg bietet eine Plattform für ball-interessierte Kinder und Jugendliche, sich mit dem Basketball anzufreunden und vielleicht den weiteren sportlichen Weg mit dem orangenen Leder zu gehen.

Es gibt Tage da bleibt man auch als Basketballspieler lieber zu Hause und schnürt sich erst gar nicht die „Stiefel“. Als solch einen rabenschwarzen Tag können die 1. Herren den vergangenen Sonnabend im Kalender vermerken. Mit der wohl schlechtesten Saisonleistung verloren die Brandenburger die Partie beim RSV Stahnsdorf III mit 56:78 und mussten somit die 2. Pleite in Folge hinnehmen.

Mit nunmehr 3 Siegen aus 6 absolvierten Begegnungen belegt man derzeit damit weiterhin nur den 5. Rang in der Oberliga. Wie so oft zuletzt verschliefen die Baskets den Beginn des Spiels und sahen sich schon nach wenigen Minuten einem hohen zweistelligen Rückstand hinterherlaufen. Nur selten fand man selbst den Abschluss und dementsprechend lag man nach Ende von Viertel Nr. 1 deutlich zurück. Auch in 2. Spielabschnitt ging im Angriff der Baskets wenig. Gegen die gut postierte Zonenverteidigung tat man sich schwer und defensiv erlaubte man den Hausherren viele offene Würfe. Gespickt mit erfahrenen Spielern nutzten die Stahnsdorfer diese Freiräume nur allzu gern und netzten mehrmals erfolgreich aus der Distanz ein. Beim ernüchternen Stand von 21:42 wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit konnten die Brandenburger dann zumindest in den ersten 4 Minuten etwas Druck aufbauen und holten etwas auf. Stahnsdorf nahm sofort die Auszeit und stoppte so den kleinen Lauf der Havelstädter. Bis zum Viertelende verfielen die Brandenburger dann aber wieder in die Muster der 1. Halbzeit und konnten den Vorsprung nicht mehr verringern. Anstatt aber das Spiel ordentlich zu Ende zu bringen, machten sich die Baskets im letzten Spielabschnitt „Luft“ ob der eigenen Leistung und verfielen nun auch zunehmend in Wortgefechte mit den Unparteiischen. Diese ließen sich dann auch nicht lange bitten und verteilten reihenweise technische Fouls. Stahnsdorf führte zeitweise mit über 30 Zählern und nur einigen Schnellangriffen gegen Ende der Begegnung ist es zu verdanken, dass die Brandenburger den Schaden am Ende noch etwas begrenzen konnten. Es gibt wenig, positives über dieses Spiel zu sagen und wenn dann kann es nur sein, dass die Baskets jetzt knapp 2 Wochen Zeit haben, um sich auf die nächste Begegnung daheim am 12.12 vorzubereiten. 

 

Wie tags zuvor die Herren, konnten dann am Sonntag leider auch die Spieler der männlichen U16 nicht zählbares für die Brandenburger Basketballer einfahren. In den beiden Heimspielen in der Oberliga musste die Nachwuchsakteure der Baskets leider Leergeld zahlen und blieben somit auch im 6. Spiel der Saison ohne den erhofften 1. Sieg. Gegen die Mannschaft aus Bernau verlor man die Auftaktbegegnung mit 43:59 und auch im 2. Spiel des Tages gegen den USV Potsdam, wurde es beim 57:84 leider nicht aus einem Heimerfolg. Während Bernau nun mit 6 Siegen aus 6 Begegnungen verlustpunktfrei an der Spitze der Liga thront, belegen die Baskets derzeit nur Rang 6. Die nächste Begegnung der jungen Havelstädter ist dann genau wie bei den Herren in 2 Wochen. Am 13.12 trifft man in Cottbus auf den heimischen BBC. 

 

 DE

Geschrieben von: DE 04.12.2009 11:34 Uhr

Förderer des Vereins