Next Games

Latest Results

BasKid werden!

Die Basketball-Abteilung des SFB 94 e.V., Basket Brandenburg bietet eine Plattform für ball-interessierte Kinder und Jugendliche, sich mit dem Basketball anzufreunden und vielleicht den weiteren sportlichen Weg mit dem orangenen Leder zu gehen.

Krimi in Potsdam

Geschrieben von: M. Gentzsch 19.03.2019 13:15 Uhr

Stark dezimiert ging es für die zweite Garde der Baskets am vergangenen Sonntag in die Landeshauptstadt. Für die Duelle mit dem USV Potsdam und dem Eisenhüttenstädter BV musste eine Vielzahl von Spielern aus unterschiedlichen Gründen passen. Am Ende standen nur acht Mann für die Havelstadt in Golm auf dem Parkett.
Empfangen wurden die Brandenburger von der Heimmannschaft mit einem nahezu vollzähligen Kader. In der regulären Saison konnten die Brandenburger zuletzt die Landeshauptstädter überraschen und mit 71:61 schlagen. Dass dies ein anderes Spiel werden sollte, dafür waren die Voraussetzungen bereits gesetzt. Nach einem kurzen Abtasten netzte Marcel Lochner seinen ersten von insgesamt drei Dreiern ein. Nachdem Michael Gentzsch kurze Zeit später den zweiten Dreier verwandelten, nahmen die Potsdamer direkt Auszeit, fühlten sie sich doch an das letzte Spiel erinnert, in dem sie in der Anfangsphase etliche Distanzwürfe eingenetzt bekamen.

Weiterlesen: Krimi in Potsdam

Aufstiegsrunde im Vorabendprogramm

Geschrieben von: M. Gentzsch 05.03.2019 07:37 Uhr

Zum Start der Aufstiegsrunde in der Bezirksliga Herren ging es für die Baskets vergangenen Sonntag nach Mahlow. Nachdem die Spiele ohnehin schon sehr spät (14:30, 16:15 und 18:00 Uhr) auf einen Sonntag angesetzt waren, direkt der nächste Dämpfer bei Anreise. Die Halle war belegt, das erste Spiel noch nicht einmal angepfiffen. Mit einer Verspätung von einer guten Stunde startete dann das erste Spiel zwischen dem Gastgeber Mahlow und den ebenfalls angereisten Bernauern des SSV Lok Bernau. In einer ab Mitte recht einseitigen Partie siegten die Mahlower am Ende deutlich mit 78:53.

Im Anschluss stellten sich die Brandenburger den Bernauern. Merklich vom ersten Spiel gezeichnet, konnten die Barnimer in den ersten acht Minuten nur drei Punkte beisteuern. Einzig der Korbausbeute der Brandenburger geschuldet, blieben die Bernauer zum Viertelende beim Stand von 16:8 für die Baskets im Spiel.

Weiterlesen: Aufstiegsrunde im Vorabendprogramm

 

Nachholspiel gegen die StarWings

Geschrieben von: M. Gentzsch 25.01.2019 08:06 Uhr

Gut einen Monat ist seit dem letzten Spiel der zweiten Garde der Baskets aus Brandenburg vergangen. Nach dem zwischenzeitlichen zweiten Platz in der Bezirksliga, fanden nun auch die restlichen, noch offenen Spiele der anderen Mannschaften statt und die Tabelle hat sich neu sortiert. Ohne Punktverlust führt der ehemalige Landesligist Mahlow die Tabelle an. Dahinter platzieren sich Glienicke und Eisenhüttenstadt und auf Rang vier finden sich die Havelstädter.

Im Nachholspiel als letztes Spiel der regulären Saison am kommenden Samstag empfangen die Brandenburger also den Tabellenzweiten der Bezirksliga. Im freundschaftlichen Duell aufgrund fehlender Schiedsrichter im Dezember entschieden die Gäste das Spiel knapp für sich. Ein erstes Abtasten fand demnach schon statt. Die Baskets wissen also, was auf sie zu kommt und sind gewarnt. Ein junges, dynamisches Team mit einer erfolgreichen Ganzfeld-Ball-Raum-Verteidigung gilt es zu schlagen. Nach zuletzt lauf-intensiven Einheiten mit dem Fokus auf das Spiel gegen Glienicke fühlen sich die Brandenburger Spieler gut gerüstet. Obwohl es so aussieht, als wären sie sicher in der Meisterrunde, kann es bei einer Niederlage und gleichzeitigen Siegen der Verfolger noch eng werden. Für die Brandenburger steht allerdings fest: Im vorerst letzten Heimspiel soll ein Sieg und der damit sichere Platz im oberen Teil der Tabelle her.

Um das zu schaffen, sind Unterstützer gern gesehen. Das Spiel findet am 26.01.2019 um 16 Uhr in der Halle am Marienberg, Venise-Gosnat-Str., statt. Der Eintritt ist frei.

   

Ungefährdeter Sieg gegen Bernau

Geschrieben von: M. Gentzsch 18.12.2018 07:46 Uhr

Am vergangenen dritten Advent fand der letzte Spieltag der Bezirksliga Herren in diesem Jahr statt. Die Brandenburger Baskets empfingen die Teams aus Glienicke und Bernau.
Zum ersten Spiel gegen Glienicke erschienen alle pünktlich, doch von einem Schiedsrichter war nichts zu sehen. Nach kurzer Wartezeit und der Absage des offiziellen Duells stellten sich beide Teams einem freundschaftlichen Duell, wobei die Gäste knapp die Oberhand behielten.

Für das zweite Spiel der Baskets gegen die dritte Mannschaft des SSV Lok Bernau erschienen die angesetzten Offiziellen und das Spiel konnte stattfinden. In einem ausgeglichenen ersten Viertel behielten die Brandenburger knapp mit 15:12 die Oberhand. Aus den Erfahrungen des ersten Viertels, mahnte Coach Bronnert, dass es nur wichtig ist den groß-gebauten Bernauer Center Tobias Gorsky (2,03 m) mit Bundesliga-Erfahrung aus dem Spiel zu halten, um die Kontrolle des Spiels zu übernehmen. Die Ball-Raum-Verteidigung wurde so umgestellt, dass der Bernauer in seinen Angriffsbemühungen auf einen körperlichen ebenbürtigen oder mehrere Verteidiger traf und so hielt man ihn auf acht Punkte im gesamten Spiel. Aus der guten Verteidigung heraus lief es im Angriff direkt leichter. In den zwei folgenden Vierteln erzielten die Hausherren 39:10 Punkte und gingen dann mit einer sicheren 54:22-Führung in den letzten Spielabschnitt. Auch wenn das letzte Viertel vom Verlauf her wieder ausgeglichen wirkte, war an dem am Ende deutlichen 73:39-Sieg nicht mehr zu rütteln. Jeder der teilnehmenden Spieler konnte sich in die Punkte eintragen, vier Spieler sogar zweistellig. 

Weiterlesen: Ungefährdeter Sieg gegen Bernau

 

Heimturnier zum Ende der regulären Saison

Geschrieben von: M. Gentzsch 14.12.2018 10:07 Uhr

Nach dem zuletzt sehr erfolgreichen Spieltag in Woltersdorf und dem daraus folgenden dritten Platz (hinter Mahlow und Glienicke) empfängt die zweite Garde der Baskets am kommenden Sonntag die zweite Mannschaft der StarWings aus Glienicke (2.) und die dritte Mannschaft des SSV Lok Bernau (7.) zu den letzten Spielen der regulären Saison 2018/2019. Grund ist der Rückzug der Mannschaft aus Frankfurt, nachdem einige Spieltage zusammengelegt wurden. Während andere Teams noch bis Ende Januar aktiv sind, gilt es dann für die Brandenburger auf der Couch zu beobachten, wie sich die Tabelle dann zum Ende gestaltet und die Teilnahme an den Aufstiegsspielen sicher ist.

Weiterlesen: Heimturnier zum Ende der regulären Saison

   

Seite 1 von 70

Förderer des Vereins