Next Games

1. Herrenmannschaft der Baskets mit gelungenem Heimauftritt

Am vergangenen Sonntag empfingen die 1. Herren der Baskets aus Brandenburg in der Halle am Marienberg die Mannschaft des SV 1919 Woltersdorf 2. An dem Unterfangen, Verteidigung der Tabellenführung in der Basketball Bezirksliga, konnte lediglich Matthias Lehmann urlaubsbedingt nicht mitwirken, ansonsten war der Kader der Hausherren komplett. Da bereits vor Spielbeginn feststand, das die Partie gegen die noch sieglosen Woltersdorfer die einzige an diesem Tag sein würde, der eigentlich 2. Gegner Hohen Neuendorf sagte kurzfristig unter der Woche ab, konnten sich die Baskets dabei voll auf das 1. Spiel fokussieren.

Nach gewonnen Sprungball erzielte Center Stephan Buhtz die ersten beiden Punkte der Begegnung, die die Gäste umgehend mit 2 erfolgreichen Freiwürfen konterten. Im Anschluss bestimmten dann aber nur noch die Brandenburger das Geschehen. Mit einer aggressiven Verteidigung und vielen einfachen Punkten unter dem Korb erspielten sie sich einen raschen 20:4 Vorsprung und der Gästetrainer sah sich früh zur ersten Auszeit der Partie gezwungen. Der Spielfluss der Hausherren wurde dadurch aber nur wenig gebremst und so stand am Ende des 1. Viertels bereits eine beruhigende 34:10 Führung zu Buche. Dennoch wollten die Havelstädter nicht nachlassen und starteten erneut druckvoll in die zweiten 10 Minuten. Kein Ball wurde defensiv verloren gegeben und beim Rebound nutzten die Baskets offensiv ihre Größenvorteile. Mit einem 17:0 Lauf bis zur 17. Spielminute wurde der Vorsprung auf 51:10 ausgebaut und damit war das Aufeinandertreffen bereits früh entschieden. Erst zum Ende der 1. Halbzeit konnten sich die Gäste mit 2 erfolgreichen Dreipunktewürfen etwas aus der Umklammerung der Brandenburger befreien ehe Benny Koch ebenfalls per erfolgreichem Dreier den 62:24 Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel ähnelten sich die Bilder auf dem Parkett und die Baskets bauten ihre Führung weiter sukzessive aus. Vor allem wenn der Ball schnell und direkt durch die eigenen Reihen lief, kamen die Woltersdorfer zumeist einen Schritt zu spät und somit wuchs der eigene Rückstand bis zum Ende der dritten 10 Minuten auf 31:92 an. Dennoch gaben sich die Gäste zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und boten dem Favoriten weiterhin die Stirn. Vor allem Jugendspieler Nonnenmacher zog immer wieder beherzt zum Korb und suchte nach den Lücken in der Verteidigung der Brandenburger. Diese nutzen seine Mitspieler aber zu selten und so punkteten auch im letzten Spielabschnitt fast ausnahmslos die Mannen um Spielertrainer Oliver Altenkirch. Marcel Lehmann war es dabei Vorbehalten den 100 Punkt des Spiels, unter dem Jubel der eigenen Fans und Familien, zu erzielen. Wie in ersten 4 Saisonspielen trugen sich letztendlich wieder alle Akteure der Baskets in die Punkteliste ein und hatten somit jeweils ihren Anteil am souveränen und letztendlich zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 120:35 Heimerfolg. Die Partie gegen die Hohen Neuendorfer wurde aufgrund ihrer zu kurzfristigen Absage, ebenfalls wie die für den Tag geplante Partie der 2. Herren gegen die Hohen Neuendorfer, mit jeweils 20:0 für die Brandenburger gewertet und somit stehen die 1. Herren weiterhin verlustpunktfrei an der Spitze der Bezirksliga. Die 2. Mannschaft hingegen kletterte mit diesem Ergebnis und nunmehr 2 Siegen aus 3 Partien weiter in der Tabelle und wahrte sich somit alle Chancen auf die Meisterschaftsrunde im Frühjahr. Auf dem Weg dahin treten die Baskets 1 am 09.12. zum nächsten Spiel in Rathenow an und die 2. Herrenmannschaft trifft am Folgetag, Sonntag dem 10.12, auf den letztjährigen Meister aus Strausberg und die Gastgeber aus Eberswalde.

Es spielten für die Baskets I: Benny Koch (13 Punkte), Stephan Buhtz (22), Dirk Engelmann (14), Bastian Suckrow (10), Sebastian Henning (13), Mike König- Lehman (8), Danny Aust (2), Sven Nadollek (18), Oliver Altenkirch (14), Marcel Lehmann (6)

DE

 

Geschrieben von: O. Westphal 20.11.2017 15:02 Uhr

Förderer des Vereins