Next Games

Herrenmannschaften der Baskets auswärts gefordert

Zu ihren jeweils letzten Bezirksligaspielen in diesem Kalenderjahr treten sowohl die 1. Herren der Baskets aus Brandenburg als auch die 2. Mannschaft am Wochenende in der Fremde an. Den Auftakt macht an Sonnabend der Tabellenführer im Lokalderby gegen die Red Eagles Rathenow 2 in der Havellandhalle zu Rathenow. Ab 16:30 Uhr treffen die Baskets dabei auf Hausherren, die nach einem etwas holprigen Saisonstart ihre letzten beiden Spiele daheim gewinnen konnten und damit derzeit auf dem 5. Rang in der Bezirksliga- Tabelle rangieren.

Es ist die einzige Partie beider Teams an diesem Tag und deshalb werde beide Mannschaften von Beginn an sicherlich alles in die Waagschale werfen, um am Ende das Parkett siegreich zu verlassen. Die Vorfreude auf das bevorstehende Derby war den Männern um Spielertrainer Oliver Altenkirch zuletzt deutlich anzumerken und nach 6 Siegen aus den ersten 6 Spielen gehen sie entsprechend selbstbewusst in dieses Aufeinandertreffen. Im Anschluss an dieses Spiel geht es in der Havellandhalle dann weiter mit Oberligabasketball. Ab 19 Uhr empfangen dabei die Havel Towers der SPG Rathenow/Brandenburg den USV Potsdam 2.

An Sonntag steht dann der 2. Saisonauftritt der 2. Herrenmannschaft des Baskets auf dem Programm. Die Spieler um Coach Oliver Westphal reisen dafür nach Eberswalde, um sich dort mit der gastgebenden Mannschaft der BV Eberswalde 99 sowie dem KSC Strausberg zu messen. Es sind die 1. Pflichtspiele der Brandenburger seit dem Saisonauftakt Ende September und deshalb wird es in beiden Begegnungen vor allem darauf ankommen, dass die Baskets ihre guten Trainingsleistungen nun auch endlich wieder unter Wettkampfbedingungen abrufen können. Um 12 Uhr geht es in der 1. Begegnung des Tages gegen die Mannschaft aus Strausberg, dem letztjährigen Meister der Bezirksliga und dem 2. bislang noch ungeschlagenen Team der aktuellen Spielzeit. Es wird also gleich eine echte Herausforderung für das junge Team aus der Havelstadt gegen die erfahrene und vor allem eingespielte Truppe des KSC. Die Favoritenrolle liegt dabei sicherlich bei den Strausbergern und genau daraus wollen die Brandenburger Kapital schlagen, denn man wird versuchen dem Gegner von Beginn an kämpferisch Paroli zu bieten, um somit für eine Überraschung zu sorgen. Im Anschluss geht es dann ohne viel Pause direkt gegen die Hausherren aus Eberswalde. Mit bisher 3 Siegen aus 6 Spielen steht die BV 99 derzeit auf dem 7. Rang der Tabelle. Zum Abschluss des Spieltages wird es dabei dann also vor allem darauf ankommen, welche der beiden Mannschaften noch genügend Kraftreserven haben wird, denn auch für Eberswalde wird es nach dem Auftakt, um 10 Uhr gegen Glienicke, die 2. Partie des Tages.

Wir wünschen allen Teams aus Brandenburg an diesem Wochenende ein sicheres Händchen und erfolgreiche Spiele.

 

Geschrieben von: O. Westphal 07.12.2017 08:52 Uhr

Förderer des Vereins