Next Games

Havel Towers entführen zwei Punkte aus Potsdam

Die Havel Towers haben auch ihr zweites Oberligaspiel gewonnen und setzten sich in einem zu jedem Zeitpunkt knappen und umkämpften Spiel gegen die 2.Mannschaft des USV Potsdam durch. Am Ende stand es 73:71 für die Spielgemeinschaft aus den Red Eagles Rathenow und den Baskets Brandenburg.

Die erste Hälfte des Spiels verlief ausgeglichen, keines der Teams konnte sich entscheidend absetzen. So war es nicht verwunderlich, dass zur Halbzeit ein 38:34 für die Gastgeber aus Potsdam auf dem Spielbogen stand. Die Havel Towers fanden im dritten Viertel besser zu ihrem Spiel und konnten dieses mit 22:15 für sich entscheiden, so dass aus einem 4 Punkte Rückstand eine 3 Punkte Führung wurde. Vor Allem Bronnert, Brätsch, Dignas und Ritter wussten sich immer wieder durchzusetzen und erzielten gemeinsam 60 der insgesamt 73 Punkte. Die Freiwurfquote war zwar mit 45 % besser als im ersten Spiel, dennoch sieht Coach Florian Schöttler auch hier noch Handlungsbedarf. „Daran werden wir weiter arbeiten müssen. So machen wir es uns häufig unnötig schwer“, meinte Coach Schöttler zum Spiel seiner Mannschaft, fügte aber gleich hinzu: „Wie heißt es immer so schön: Es besteht noch Luft nach oben. Die Mannschaft muss sich noch weiter finden, deshalb bin ich zufrieden mit dem bisher gezeigten“.

Viel Zeit zum Abstellen der Fehler haben die Havel Towers aber nicht, steht am nächsten Samstag mit dem Auswärtsspiel bei Lok Bernau 2 der nächste dicke Brocken auf dem Programm. „Wir werden versuchen, es Ihnen so schwer wie möglich zu machen“, so Schöttler.

 

Geschrieben von: O. Westphal 04.10.2017 13:55 Uhr

Förderer des Vereins