Next Games

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Baskets vom SFB 94 Brandenburg

Am vergangenen Sonntag stand in der Halle am Marienberg der Auftakt in die neue Basketball- Bezirksliga Saison auf dem Programm. Gleich in der 1. Partie des Spieltages kam es zum vereinsinternen Duell der 1. Mannschaft der Baskets gegen die 2. Mannschaft aus den eigenen Reihen. Bis auf den im Urlaub weilenden Benny Koch konnten die Baskets I in Bestbesetzung antreten und wollten unten den Augen der zahlreich in der Halle erschienenen Familien & Freunde gleich erfolgreich in die Partie starten. Bei den Basktes 2 fehlte mit Tino Meyer ebenfalls ein Spieler. Nach gewonnenem Sprungball war es Sebastian Henning der den ersten Saison- Korb für die Baskets erzielen und seine Mannschaft somit in Front bringen konnte. Die Führung der 1. Mannschaft wuchs im Anschluss sukzessive an und bis zum Ende des 1. Spielabschnittes leuchtete ein 14:6 auf der Anzeigetafel. Erneut Henning und Centerspieler Stephan Buhtz sorgten schnell für die nächsten 6 Zähler im 2. Viertel ehe die 2. Mannschaft der Brandenburg per erfolgreichen Dreipunktewurf antworten konnte. Vor allem in dieser Phase konnte der Nachwuchsspieler Marcel Lochner das ein oder andere Mal erfolgreich Lücken in die Verteidigung der Baskets I reißen und hielt sein Team beim Stand von 13:24 aus eigener Sicht im Spiel. Auf der Gegenseite versuchten die körperlich präsenteren Baskets vor allem in Korbnähe zu punkten und waren dabei oftmals nur per Foul zu stoppen. Da das Team um Spielertrainer Oliver Altenkirch die daraus resultierenden Freiwürfe aber nur teilweise verwerten konnte (Freiwurfquote von 48% im Spiel), blieb die Partie weiterhin spannend. Zur Halbzeit betrug die Führung der 1. Herren 15 Punkte und beim Stand von 31:16 wurden die Seiten getauscht. Nach der Pause wollten die Baskets I nun das Tempo anziehen und vor allem schneller nach vorne spielen und das gelang. Mit einem 10:0 Lauf wuchs der Vorsprung rasch auf 25 Punkte an und die 2. Mannschaft bekam zunehmend Probleme mit dem auch defensiv nun besser agierenden Team der Baskets. Lediglich 3 Punkte ließ man im 3. Viertel zu und beim Stande von 48:19 war das Spiel vor den verbleibenden 10 Spielminuten entschieden. Im letzten Spielabschnitt bestimmten die 1. Herren aus der eigenen Zonenverteidigung heraus weiter das Geschehen und waren vor allem nach Tempogegenstößen erfolgreich. Mike König- Lehmann war es Vorbehalten die letzten Punkte seiner Mannschaft zu erzielen und somit den 79:26 Endstand zum erfolgreichen Saisonauftakt aus Sicht der 1. Herren sicherzustellen.

Viel Zeit zum Feiern und vor allem Ausruhen blieb den Spielern aber nicht, denn nach einer kurzen Pause ging es im 2. Spiel des Tages gegen die BV StarWings Glienicke II. Gegen das junge Team aus Glienicke, das durchweg mit Nachwuchsspielern antrat, erwartete man ein in Summe ungleich schnelleres Spiel und dementsprechend fokussiert wollten die Brandenburger von Beginn an in die Begegnung starten. Basket- Rückkehrer Sven Nadollek und Flügelspieler Bastian Suckrow erzielten 9 der ersten 13 Punkte ihrer Mannschaft und sorgten schnell für eine komfortable 13:3 Führung. Mit dieser im Rücken spielten die Baskets ihren Stiefel herunter und erhöhten bis zum Viertelende auf 20:8. Lediglich die weiterhin schwache Freiwurfquote und auch eine schlechte Ausbeute bei den eigenen Dreipunktwürfen verhinderten eine höhere Führung. Zu Beginn des 2. Viertels machte sich erstmals die lange Wettkampfpause der Baskets bemerkbar und folgerichtig ließ die eigene Konzentration nun etwas nach. Vor allem defensiv agierten die Hausherren zu nachlässig, was zu einigen einfachen Punkten der Gäste aus Glienicke führte. Was folgte war eine Auszeit, um sich neu zu sammeln und einzustimmen. Nach der selbigen trat man nun wieder wacher auf und vor allem Center Oliver Altenkirch punktete erfolgreich für sein Team. Beim Stande von 42:18 ging es für die Teams in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel punkteten beide Mannschaften abwechseln (52:29) ehe es den Baskets gelang zum Ende des 3. Spielabschnittes wieder einen Zwischenspurt auf das Parkett zu legen. Mit einem 16:3 Lauf entschieden die Brandenburger die Partie zu dieser Phase und der Wiederstand der tapfer kämpfenden Gäste aus Glienicke war damit gebrochen. Das letzte Viertel ging in der Folge dann recht eindeutig mit 24:3 an die Gastgeber, die somit ungefährdet den 2. deutlichen Heimsieg einfahren konnten. Am Ende lautete das Ergebnis 92:35 für die Baskets I und bescherte dem Team eine gelungene Rückkehr in das aktive Spielgeschehen, nach mehr als 4 Jahren Pause für die meisten Akteure.

Vor allem die geschlossene Teamleistung (alle Spieler konnten jeweils in beiden Spielen punkten) und die Unterstützung der eigenen Fans sorgten im Anschluss für ausgelassene Stimmung unter den Aktiven, die aber auch nicht verschweigen wollten, das vor allem die Quoten aus der Mittel- /Dreipunktdistanz im Laufe der Saison deutlich gesteigert werden müssen, um am Ende um die PlayOff- Teilnahme mitspielen zu können.

Das letzte Spiel des Tages war den Baskets 2 vorbehalten. Aufgrund von Krankheit des Trainers Oliver Westphal sprang kurzfristig Florian Schöttler, eigentlich Oberliga-Coach der Havel Towers, für dieses Spiel ein. Impulsiv und ausgeruht gingen die Brandenburger voran und erneut waren es die schnellen Flügelspieler Marcel Lochner und Daniel Lindauer, die dem Spiel in der Anfangsphase ihren Stempel aufdrückten. So ging das 1. Viertel mit 22:16 an die 2. Mannschaft der Baskets. Auch die Center Köpke, Wacker und Spitzer kamen diesmal gegen das junge Team aus Glienicke besser zum Zuge und sammelten so unterm Korb entscheidende Punkte. Glienicke fand aber immer mehr eine Antwort auf die gut spielende Zonenverteidigung und stellten auf Dreipunktwürfe um, weshalb die Partie wieder bis zur Halbzeit spannender wurde und es mit einem 36:34 in die Kabinen zur Halbzeitansprache ging. Die zweite Hälfte startete die 2. Mannschaft der Baskets druckvoll, nun machte sich bei den Glienickern immer mehr das vorherige Spiel bemerkbar und so wurden die Beine immer schwerer. Diesen Vorteil nutzte Brandenburg knallhart aus. In der zweiten Hälfte erspielte sich die Mannschaft um Coach Schöttler mehr und mehr einen Vorteil und siegte die 2.Hälfte mit 35:10. Am Ende stand somit ein 71:44 Sieg der Baskets 2 an der Anzeige.

Die nächsten beiden Punktspiele bestreiten die Baskets I dann am 15. Oktober in der Halle am Neuendorfer Sand gegen die Mannschaften des SC Potsdam I & II. Für die Baskets 2 geht es erst am 19.November gegen Hohen Neuendorf weiter.

Es spielten für die Baskets I: Matthias Lehmann (2 Punkte gg. Baskets II/ 7 Punkte gg. Glienicke II), Stephan Buhtz (15/12), Dirk Engelmann (12/11), Bastian Suckrow (9/22), Sebastian Henning (11/2), Mike König- Lehman (2/3), Danny Aust (3/2), Sven Nadollek (10/14), Oliver Altenkirch (7/17), Marcel Lehmann (2/6)

Basket II. : Schulheis(4Pkt. gg Basket I./0 Pkt. gg Star Wings II.) Schnalke(0/2) Wacker(3/5) Spitzer(0/10) Schmidt(0/6) Lochner(12/12) Lindauer(2/13) Köpke(2/4) Schroth(1/2) Meyer (-/12)Baluch(2/5)

 

Bild: Basket 1

 

Geschrieben von: O. Westphal 26.09.2017 08:44 Uhr

Förderer des Vereins