Next Games

Baskets unterliegen abgeklärtem Regionalligaabsteiger

Am vergangenen Samstag empfing unser Team aus Brandenburg die Regionalligaabsteiger von LOK Bernau. Verzichten mussten die Havelstädter dabei auf die privat verhinderten Bronnert und Rosenkranz.
Die etwa 100 Zuschauer sahen einen nervösen Beginn seitens der Brandenburger, woran auch die ersten Punkte des Spiels nichts ändern konnten. So geriet man bereits nach 12 gespielten Minuten mit 26:8 ins Hintertreffen, besonders auffällig agierte dabei im Dress der Gäste Spielertrainer Rothkegel, welcher für ihn eher untypisch bereits 13 Punkte im ersten Viertel einnetzte. Im weiteren Verlauf spielten die Bernauer beflügelt von einer komfortablen Führung sehr souverän und trafen weiterhin hochprozentig, währenddessen der Angriff der Baskets noch stockte. Mit einem Halbzeitstand von 25:43 aus Sicht der Brandenburger ging es in die Pause.

 

Die Zielvorgabe war es nun das Spiel deutlich schneller und offener zu gestalten, um diesen hohen Rückstand gegen Ende des Spiels nochmals egalisieren zu können. Dies gelang im Kern auch, dennoch waren es die Bernauer, die ihrerseits hochprozentig trafen und demnach nichts von ihrem Vorsprung einbüßen sollten und somit den Plan, durch beschleunigte Offensive den Rückstand aufzuholen, vereitelten. Auch das dritte Viertel ging somit folglich mit 27:25 an Bernau. Angetrieben durch den Gedanken so viel Wiedergutmachung wie möglich zu leisten, konnte das letzte Viertel noch knapp mit 22:21 gewonnen werden, womit ein Endstand von 72:91 aus Sicht der Baskets zu Buche stand. Bester Werfer auf Seiten der Baskets war Kapitän Stiev Dignas mit 21 Punkten.

Trainer Schöttler wie folgt: "Ich muss Bernau ein Kompliment aussprechen wie abgeklärt sie hier agierten. Dennoch müssen wir uns die Frage gefallen lassen, warum wir defensiv kaum einen Zugriffs aufs Spiel hatten. Offensiv haben wir schon in Lauchhammer nach einer verpatzten Anfangsphase gezeigt, dass wir auf der Höhe sind, aber diese Stotterstarts gilt es abzulegen.".

Am kommenden Samstag geht es bereits beim Staffelfavoriten USV Potsdam wieder um weitere Punkte. Tipp Off ist 18:30Uhr in der Uni-Sporthalle Golm. Besonders erfreulich ist, dass erstmalig in dieser Saison alle Spieler einsatzbereit sind.

Es spielten: Nummer/Name/Punkte, 3/Gerike/13, 4/Lochner/3, 7/Schöttler/6, 9/Trapp/3, 13/Dignas/21, 15/Altenkirch/10, 16/Jagla/12, 21/Köpke/4, 28/Nzana/0

Geschrieben von: F. Schöttler 10.10.2016 06:23 Uhr

Förderer des Vereins